Home
Seminarliste
Erinnern Vergessen

07.187 Klaus Bartels / Stephan Selle

Erinnern, Vergessen, Entinnern -
Aspekte der Hypermedien

2 st. Do 18-20 Phil 256/258 (MMR)
Beginn:

In der überwiegenden Mehrheit der Publikationen zu den digitalen Informations- und Kommunikationsmedien, insbesondere zum Internet, wird die Auffassung vertreten, es handele sich um gigantische Speicher und universelle kollektive Gedächtnisse. Nur sehr selten wird das Vergessen thematisiert. Aber  zum Gedächtnis gehört das Vergessen. Wo nichts vergessen wird, gibt es kein  Gedächtnis. Wie aber wird das Vergessen in den Hypermedien bewerkstelligt? Gibt es eine Technologie des Vergessens? Unter Rückgriff auf die Tradition der Mnemotechnik, die in den 70er Jahren von Forschern am MIT (Bolt, Negroponte) bei  der Entwicklung der Desktop-Metapher wieder entdeckt wurde, werden wir zunächst Konzepte des Erinnerns erarbeiten, die kompatibel sind mit Hypertextstrukturen und interessanterweise auch die Grundlage für Vergessens- und  Entinnerungstechniken darstellen. Diese auf der Gedächtniskunst beruhenden Entinnerungstechniken werden wir, abweichend vom üblichen medientheoretischen Diskurs, im zweiten Teil der Vorlesung behandeln.

Als Einführung in die Thematik empfehlen wir Harald Weinrich : Lethe - Kunst und Kritik des Vergessens . München: Beck 1997.

[ Home ] [ Seminarliste ] [ Artikel ] [ Lesefrüchte ] [ Moi Meme ] [ Gästebuch ]